„Die besten Reformer, die die Welt je gesehen hat, sind die, die bei sich selbst anfangen“ 
- George Bernard Shaw

Nachhaltigkeit prägt unsere

unternehmerische Identität und Kultur

„Wirtschaft mit Weitsicht“ ist Teil unserer Vision.

Wir wollen groß denken, klein anfangen und jetzt starten!

Unser übergeordnetes Ziel ist es, dass niemand nach der richtigen Wissensgrundlage für seine unternehmerischen Entscheidungen lange suchen muss,

sich vorbehaltlos auf diese verlassen kann und sie immer in der größtmöglichen Aktualität und Relevanz vorliegt.

Nachhaltigkeit soll in den Mittelpunkt unseres unternehmerischen Handelns rücken. 

Aus voller Überzeugung wollen wir bis 2025 zu einem vollständig klimaneutral agierenden Unternehmen werden und auch sonst unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Grundlage hierfür ist immer unsere Wirtschaftlichkeit. In einem umfangreichen Nachhaltigkeitsprogramm werden wir unser Unternehmen in den nächsten Jahren in 6 Handlungsfeldern nachhaltig transformieren. Vieles davon wird schnell gehen, einiges länger dauern und manches sogar weh tun. An dieser Stelle werden wir Sie immer wieder über unseren Weg zu mehr Nachhaltigkeit informieren, unsere jährlichen Nachhaltigkeitsberichte präsentieren und unsere Erfahrungen im Positiven wie im Negativen mit Ihnen teilen.

Christoph Bertling

Geschäftsführer Fachmedien Otto Schmidt KG

Unternehmen sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Sie können und müssen Motor als auch Schutzraum für Veränderungsprozesse sein. Wir bei den Fachmedien Otto Schmidt wollen unserer unternehmerischen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und stellen nachhaltiges Handeln in den Mittelpunkt unserer wirtschaftlichen Tätigkeit.

Unsere 6 Handlungsfelder

KLIMA

SOZIALES

MITARBEITENDE

KUNDEN

WIRTSCHAFTLICHKEIT

LIEFERANTEN

Aktuelles

15.12.2022

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr der Nachhaltigkeitskongress der Fachmedien Otto Schmidt KG vom 12. bis 14. Dezember in den Design Offices in Düsseldorf statt.

Erster Nachhaltigkeitskongress der FMOS
19.09.2022

Nachdem vor ein paar Wochen schon das ersten Kick-Off der 6 Arbeitsgruppen Nachhaltigkeit statt fand, starteten wir nun die Aufnahme der Arbeit zur FMOS Nachhaltigkeitsoffensive im Rahmen des ersten FMOS Spirit Days.

Blue FMOS – Wir machen Wirtschaft mit Weitsicht – Sprit Day
23.08.2022

Gemeinsamer wirtschaftlicher Erfolg durch weitsichtiges Handeln. Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit stehen im Einklang mit Agilität, sozialem und gesellschaftlichem Engagement sowie dem Umweltschutz.

Erstes Kick-Off der Arbeitsgruppen Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsmeldungen

© kasto/de.123rf.com

22.02.2024

Der Digitalisierungsgrad in der Baubranche ist leicht rückläufig, allerdings haben 70 % der Unternehmen inzwischen ESG-Standards eingeführt.

tanaratgraphy/123rf.com

15.02.2024

Durch die Verschiebung der sektorspezifischen ESRS auf Juni 2026 bekommen die Unternehmen nun etwas mehr Zeit, sich auf deren Umsetzung vorbereiten zu können.

fabrikacrimea/123rf.com

25.01.2024

EFRAG hat mit dem LSME und dem VSME für die Nachhaltigkeitsberichterstattung von KMU wichtige Standardentwürfe erarbeitet. Dies wird Erleichterungen für KMU schaffen.

©jirsak/123rf.com

19.01.2024

Um Greenwashing zu unterbinden, möchte die EU unter anderem künftig allgemeine Umweltaussagen über Produkte ohne Nachweis verbieten.

Unsere Nachhaltigkeits-Zeitschriften

econic

econic ist das zukunftsgerichtete und erste Fachmagazin, das Unternehmen aktiv dabei unterstützt nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln und profitables Wirtschaften in Einklang zu bringen. econic – das steht für ecology und economy mit einem ikonischen Charakter – ist das Fachmagazin für Wirtschaft mit Weitsicht. Ganz nach dem Motto: Nachhaltig ist das neue Profitabel!

ESGZ

Fachzeitschrift und Magazin zugleich, zeigt ESGZ welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind, um ökologische, ökonomische und soziale Elemente mit der Unternehmensführung in Einklang zu bringen.

KlimaRZ

Mit der Zeitschrift KlimaRZ wissen Sie jederzeit, welche gesetzlichen Vorgaben es im Klimarecht sowohl auf nationaler als auch auf EU-Ebene gibt bzw. in naher Zukunft geben wird.